Focusing

Focusing

Focusing – Im Kontakt mit der inneren Weisheit unseres Körpers

Was ist Focusing?

Meine einfachste und kürzeste Antwort lautet: Focusing nenne ich die Zeit, in der man mit etwas ist, das man körperlich spürt, ohne schon zu wissen, was es ist“. (Gene Gendlin)

Focusing ist ein direkter Weg mit unserer inneren Weisheit in Kontakt zu treten und auf diese Weise Probleme zu lösen mit unserem Körper, der die Antwort implizit weiß.
Unser Körper lebt in Situationen (embodied situations), so „weiß“ unser Körper immer mehr als wir wissen.

Denken und kognitiv verarbeiten können wir gleichzeitig nur zwei oder drei Aspekte der Wirklichkeit. Jedoch sind immer viele innere und äußere Aspekte in einer Situation beteiligt, die wir nicht in Worte fassen und bedenken können. Ebenso wenig können Emotionen die ganze Wirklichkeit repräsentieren.
Emotionen allein sind nicht auch genug – auch kognitiv-emotionale Arbeit kann die vielschichtige und verwobene Wirklichkeit nur begrenzt im Veränderungsprozess symbolisieren.

Mit Focusing gelangen Sie in eine tiefere Erlebensschicht, die tiefer als die Emotionen ist und ebenso körperlicher als die Emotion.

Dazu begeben wir uns in einen achtsamen und absichtslosen Prozess mit uns selbst, indem wir unsere Aufmerksamkeit auf unser gegenwärtiges Erleben lenken. Wir bemerken dann unsere Anspannung, unser Zögern, unsere Erleichterung, unsere Sorge, unsere Freude. In einem weiteren Schritt wenden wir uns aber auch der umfassenderen und tieferen Bedeutung zu, die wir damit verbinden.

Der Focusing Prozess

Im Prozess des körperlichen Erlebens ist immer schon mehr enthalten, als Worte sagen können. Oft spüren wir etwas, das vage und noch undeutlich ist, das noch nicht Sagbare. Es entfaltet sich uns Schritt für Schritt die Bedeutung dieses „vagen Neuen Etwas“ in unserem inneren Erleben:

der sogenannte „Felt-Sense“.

Dieser Felt Sense ist viel subtiler, reichhaltiger, verwobener und komplexer als das blosse Wort und er bezieht sich immer auf irgendein Thema, auf ein Problem, eine Situation , eine Beziehungsklärung …
Im Felt Sense ist alles implizit enthalten, was zu diesem Thema, zu dem Problem oder zu der Situation gehört: alle Aspekte der Geschichte, der gegenwärtigen Bedeutung und die Schritte, die in Zukunft zu gehen sind. Wenn Sie im Focusing bei dem zunächst vagen Empfinden des felt sense verweilen und Ihrem Körper achtsam zuhören, wird die Antwort sich Ihnen in inneren Bildern, in Worten, Gefühlen und körperlichen Empfindungen zeigen. Aus dem heraus werden Sie im Focusing mit allen Modalitäten des Erlebens arbeiten, mit: Imagination, Audition, Kognition, Körper, Verhalten und Emotion.

Diese Antworten aus unserem inneren Erleben, unsere innere Stimme, sind immer Schritte nach vorne, persönliche Entwicklungsschritte zur stimmigen Lösung der gegenwärtigen Probleme.
Wohltuende Klarheit und stimmige Entscheidungen sind die Resultate.

Focusing is a mind-body awareness method that helps you find greater ease, clarity, and freedom for old emotional patterns.“ (Eugene Gendlin)


Die Focusing Methode

Focusing ist eine psychologische Methode, die empirisch überprüft und klinisch erprobt ist. Sie steht am Schnittpunkt der Humanistischen, Systemischen und körperorientierten Therapieverfahren und wird weltweit angewandt.

Focusing wurde von Prof. Eugene T. Gendlin, einem aus Wien stammenden Professor, an der Universität von Chicago begründet und heute von Ann Weiser Cornell weiterentwickelt. Gendlin war dort Nachfolger von Carl Rogers (dem Begründer der Klientenzentrierten Psychotherapie) und er entwickelte diesen international sehr anerkannten, weiterführenden Ansatz in der Psychotherapie, sowohl als Therapiemethode für die Arbeit mit Klienten als auch als Methode zur Selbsthilfe.

Focusing verdeutlicht, wie ich mich selbst wahrnehme. Die innere Achtsamkeit, das abenteuerliche Sich-selbst-Begegnen, erschließt und erweitert den inneren Erlebensraum. Der Focusing Prozess ist ein Weg des sanften körperlichen Zugangfindens zu und Ankommens bei sich selbst. Gleichzeitig öffnet sich im „Mich-selbst-Annehmen“ die Erfahrung einer wahren Lebenstiefe.
Focusing verbindet Körper und Sprache zu einer ganzheitlichen Form in der Beratung-

Wo wird Focusing angewendet?

  • in Beratung, Coaching, Supervision
  • in der Gesundheitsvorsorge (Stressabbau, Entspannung)
  • im Management (Planung, Entscheidungsfindung, Kommunikation)
  • in der Pädagogik (Schule, Erwachsenenbildung)
  • in der Psychotherapie
  • in der spirituellen Praxis (Meditation und Seelsorge)
  • als Selbsthilfe in vielen alltäglichen persönlichen und beruflichen Situationen

Inhalte des Seminars:

  • Focusing ist ein Prozess des Hin- und Hergehens zwischen „Bauch“und „Kopf „, zwischen Körper und
    Geist, zwischen Spüren und Denken.
  • Deshalb ist das Seminar so gestaltet, dass sich Zeiten von praktischem Arbeiten und persönlichem Erleben abwechseln mit kurzen theoretischen Inputs und dem Austausch von Erfahrungen. So bereichern sich erlebnisorientierte und kognitive Phasen gegenseitig und tragen sich voran.
  • In diesem Einführungsseminar in die Focusing-Methode geht es um das systematische Erlernen der Basismethoden ( Felt sense, absichtloses Zuhören, Verweilen, Gegenwärtig-Sein …) des Focusing-Prozesses sowohl beim Selbst-Focusing (Fokussierende Person begleitet sich selbst) als auch beim geleiteten Focusing (fokussierende Person wird z.B. von einem Therapeuten/Berater) begleitet.
  • Sie erfahren und üben , wie Sie bei sich selbst und bei anderen Menschen Veränderungs- und Wachstumsprozesse durch Focusing begleiten können, so dass Sie die Methode in Ihrem Alltag bewusst einsetzen können.

Im professionellen Bereich lässt sich Focusing mit allen anderen Methoden der Beratung und Therapie gut kombinieren.
Es ist ein schulenunabhängiger Weg, andere Menschen bei der Bewältigung ihrer Schwierigkeiten systematisch und effektiv zu unterstützen.

Lesen Sie hier, was eine Teilnehmerin sagt:

Focusing für sich betrachtet und insbesondere auch als Ergänzung zur klientenzentrierten Gesprächsführung nach Carl Rogers ist eine sehr effektive und achtsame Methode, die über die Wahrnehmung der körperlichen Empfindungen, die sich aus der Resonanz mit einem Problem, einem Thema oder einer Lebenssituation zeigen, funktioniert. Michaela bietet in ihrem Focusing-Seminar alle Rahmenbedingungen, sich auf das achtsame Fühlen und Wahrnehmen aller Reaktionen, die sich aus unserem Inneren heraus zeigen, einzulassen – sowohl im Rahmen der Selbsterfahrung als auch in der Rolle des Therapeuten, der den Klienten während dieses intensiven Prozesses begleitet. Mir persönlich hat das Erfahren und Erlernen der Focusing-Methode eine für mich und meine Arbeit als ganzheitlich behandelnde Therapeutin sehr wichtige Erkenntnis erneut ins Bewusstsein gebracht und vertieft – nämlich den extrem hohen therapeutischen Effekt, den die Annahme und Akzeptanz aller inneren Empfindungen und Teile zu einem Thema hat. Die bedingungslose Akzeptanz aller persönlichen Anteile ist schließlich die Basis für persönliche Weiterentwicklung und Fortschritt in Richtung der individuell passenden Lösung.

Melanie Lassmann, Heilpraktikerin und Betriebswirtin (VWA), www.melanie-lassmann.de

Hier können Sie Eugine Gendlin in einem Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

    michaela4

    Haben Sie Fragen?

    Rufen Sie mich an: 0172-6025758 oder senden Sie mir eine Nachricht:

    Die Datenschutzerklärung habe ich auch gelesen.
    Ich willige ein, dass meine Angaben und Daten ausschließlich zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und bis zur finalen Abwicklung des Auftrages gespeichert werden.
    Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft durch eine Mail an info@psychologie-weiterbildungen.de widerrufen.

    Testimonials

    Corinna Ackermann, Mai 2017

    Als Yogalehrerin arbeite ich sehr stark über den Körper und berühre damit immer auch Geist und Seele meiner Teilnehmer. Die Focusing Fortbildung kam mir sehr gelegen, um die Brücke zwischen Körper und Psyche zu schlagen und nicht nur meinen Yogaschülern, sondern auch meinen Klienten in meiner Heilpraktikerpraxis für Psychotherapie eine gute Hilfestellung zu geben, die eigenen Körpergefühle mit psychischen Themen zu verbinden und aufzulösen. Lesen Sie mehr…

    Corinna Ackermann, Mai 2017