Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung Krefeld 2017-05-18T12:42:22+00:00

Heilpraktiker Psychtherapie Ausbildung Düsseldorf

Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung Krefeld

Sie möchten Heilpraktiker für Psychotherapie werden?

Eine Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie machen – dafür braucht man keine Schule.

Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildung Krefeld – ohne Schule? In einer Heilpraktikerschule gerät man leicht in Versuchung, eine Konsumhaltung einzunehmen: Man erwartet, den Stoff für die Prüfung vor dem Gesundheitsamt quasi gefüttert zu bekommen, und bereitet sich selbst nicht mehr genug vor.

Doch Heilpraktikerschulen sind privat organisierte Institute, an denen unterschiedlich qualifizierte Lehrer unterrichten, und sie werden von den Gesundheitsämtern nicht geprüft. Der Besuch einer Heilpraktikerschule ist daher keine Garantie, die Prüfung zu bestehen.

In meinem Einzelunterricht lernen Sie in Ihrem Tempo!

Sie bereiten sich selbstständig auf ein bestimmtes Stoffgebiet vor. Wir treffen uns über einen Zeitraum von ca. zwölf Monaten alle 3 Wochen in meiner Praxis oder per Skype und bereiten das von Ihnen gelernte Fachgebiet zusammen auf, klären Fragen und vertiefen Ihr Wissen.
Vor der schriftlichen und mündlichen Prüfung machen wir ein Intensivtraining. Für die mündliche Prüfung unterstütze ich Sie mit meiner langjährigen Erfahrung. Da mir die Besonderheiten der Gesundheitsämter Düsseldorf, Köln, Krefeld, Solingen und Dortmund vertraut sind, kann ich Sie optimal vorbereiten.

Alle Themen der Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie Krefeld im Überblick:

  • Begriffsdefinitionen
  • Klassifikationssysteme
  • Einführung in die Psychopathologie
  • Körperlich begründbare Störungen
  • Sucht und Abhängigkeit
  • Schizophrenie
  • schizotype, schizoaffektive und wahnhafte Stöungen
  • Affektive Störungen
  • Manie, Depression, bipolare Störungen
  • Angst und Panikstörungen
  • Zwangsstörungen
  • Reaktion auf schwere Belastungen, Posttraumatische Belastungsstörung
  • und Anpassungsstörung
  • Somatoforme Störungen
  • Dissoziative Störungen
  • Essstörungen
  • Sexuelle Störungen
  • Schlafstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Entwicklungsstörungen
  • Störungen im Kindes- und Jugendalter
  • Suizidalität

Vorteile meines Einzelunterrichts:

  • Sie haben kurze Wege zur Terminabstimmung und erhalten immer sofort Feedback.
  • Die Kommunikation ist transparent.
  • Sie haben immer nur einen Dozenten.
  • Sie werden als Lernender mehr gefordert als in einer Gruppe.
  • Sie als Lernende/r müssen sich mehr zeigen, mehr präsentieren, gehen nicht in der Gruppe unter, können sich nicht verstecken, müssen mehr Wissen liefern.
  • Spezielle Themen können individuell bearbeitet und vertieft werden.
  • Ich gehe individuell auf Sie ein und gestalte den Unterricht so, dass Sie den optimalen Nutzen haben.
  • Wenn Sie in eine Lernkrise kommen, begleite ich Sie einfühlsam.

Lesen Sie hier, was eine Teilnehmerin sagt:

Nachdem ich im Sommer 2015 eine Coaching-Ausbildung absolviert hatte, folgte ich einem spontanen Impuls und entschied mich direkt, noch den Heilpraktiker für Psychotherapie anzuschließen. Wichtig war für mich, dass ich die Ausbildung möglichst flexibel nach meinen Bedürfnissen gestalten konnte. Die Ausbildung sollte insgesamt nicht viel länger als ein Jahr dauern und außerdem mit wenig Fahrtzeiten und Abwesenheiten von zu Hause verbunden sein.
Von meinem Coaching Professor, Manuel Tusch, wurde mir Michaela Jerusalem als Expertin auf diesem Gebiet empfohlen.
Das erste Kennenlernen fand persönlich in ihren Praxisräumen in Aachen statt. Von da an lief alles über fest verabredete Skype-Termine. Anfangs trafen wir uns im Abstand von drei bis vier Wochen zur Überprüfung meiner Lerninhalte, später zur intensiveren Prüfungsvorbereitung in kürzeren Abständen.
Abgesehen davon, dass dieses Lernmodell absolut maßgeschneidert für mich war, hat Michaela auch nur die Stunden angesetzt, die ich tatsächlich gebraucht habe. Natürlich geht es bei diesem Konzept nicht ohne die entsprechende Selbstdisziplin, der Aufbau der Lerneinheiten war aber so klar strukturiert und abgegrenzt, dass ich immer eine konstante Orientierung hatte. Der rote Faden war immer klar zu erkennen. Immer wieder hat Michaela auch auf vorherige Lerneinheiten zurückgeprüft, so dass der ältere Lernstoff dabei immer wieder ins Gedächtnis gerufen wurde und so nicht verloren ging. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass die einzelnen Krankheitsbilder immer messerscharf voneinander abgegrenzt wurden.
Richtig intensiv und knackig ging es dann bei der eigentliche Prüfungsvorbereitung zu: Frau Jerusalem hat größten Wert darauf gelegt, dass ich eine vollständige Anamnese erheben kann, den gesamten psychopathologischen Befund bestens kenne und alle Leitsymptome der einzelnen Krankheitsbilder. Meine Dozentin hat mich mit ihrem hohen Anspruch auf möglichst alle Prüfungseventualitäten vorbereitet. Sie hat mich genauso, wie es die Prüfer zuweilen tun, immer wieder mit Fragen bewusst irritiert und dadurch auf mögliche Fallstricke hingewiesen.

Michaela hat mich auch darauf vorbereitet. mein Therapieverfahren, die Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers, überzeugend dem Prüfungsausschuss vorzustellen. Das ist ein weiterer Pluspunkt, dass Frau Jerusalem gleich zwei Expertisen aufweisen kann und vermittelt.
Zusammenfassend bleibt mir nur zu sagen, dass es für mich keine bessere Prüfungsvorbereitung hätte geben können.
Michaela ist über ihre Professionalität hinaus sehr engagiert und hartnäckig, flexibel und empathisch. Ich habe stets das von ihr bekommen, was ich für den Moment gebraucht habe.
Ich habe meine Prüfung am 15. November 2016 erfolgreich bestanden
Meine allerherzlichsten Dank. Liebe Michaela!
Silke Falkenberg, Heilpraktikerin für Psychotherapie,www.silke-falkenberg.de

Interessiert? Rufen Sie mich an: 0241 / 94 35 26 78

Wie bestehen Sie die Prüfung vor dem Gesundheitsamt?

In diesen Fällen lassen die Gesundheitsämter Heilpraktiker-Anwärter durchfallen:

  • wenn die Anwärter nicht substantiiert darlegen können, wie sie mit ihren Methoden Fälle therapieren würden, die ihnen vom Gesundheitsamt in der Prüfung gegeben werden,
  • wenn die Anwärter die Kontraindikationen und Grenzen ihrer Therapieverfahren nicht kennen und dadurch nicht realistisch einschätzen können,
  • wenn die Anwärter die Grenzen ihrer eigenen Kompetenz und Qualifikation nicht selbstkritisch erfassen,
  • wenn die Prüfer den Eindruck haben, die PatientInnen seien vor dem Hintergrund der „Volksgesundheit“ insgesamt nicht gut bei dem jeweiligen Anwärter aufgehoben.

Um die Prüfung zu bestehen, kommt es darauf an,

  • dass Sie den Stoff beherrschen,
  • dass Sie den Stoff und Ihre jeweiligen Therapieverfahren vor der Prüfungskommission gut darstellen und anwenden können
  • und dass Sie als HeilpraktikerIn eine „überzeugende Performance“ abliefern.

Mein Angebot zur Prüfungsvorbereitung:

Intensivkurs zur Prüfungsvorbereitung

Performancecoaching

In meinem Intensivkurs wiederholen wir alle Symptombilder und “Hardskills”.

Präsentations-Coaching

praesentationscoaching

Im Präsentations-Coaching bereiten wir den Stoff für die Prüfung vor, damit Sie die erlernten Methoden auf Prüfungsfälle anwenden können. Außerdem arbeiten wir an Ihrer Performance, damit Sie belastbar und kompetent auftreten.

Wie gut ist Ihre Heilpraktikerschule?

Sie haben Ihre Ausbildung in einer Heilpraktikerschule absolviert und möchten prüfen, ob die Schule Sie gut vorbereitet hat?

Mit den hier aufgelisteten Kriterien fällt es Ihnen leichter, die von Ihnen gewählte Heilpraktikerschule besser einzuschätzen.